2022er Cochemer Rosenberg

Riesling Hochgewächs trocken

Spaßfaktor Mosel
- spritzig, frisch, milde Säure, aber sehr kräftig im Geschmack.
Unser Tipp:
Wer es nicht ganz so kräftig und lieber leichter mach; dieser Wein ist geradezu prädestiniert für eine erfrischende trockene Weinschorle.
6,80 

Flascheninhalt: 0,75 Liter

9,07  / Liter

ProduktartWeißwein
Jahrgang2022
Geschmacksrichtungtrocken
RebsorteRiesling
WeinlageCochemer Rosenberg
QualitätsstufeHochgewächs
Alkoholgehalt12,5 % vol
Restsüße8,4 g/l
Säure6,5 g/l
AbfüllungGutsabfüllung
Füllmenge0,75 Liter
Allergenhinweisenthält Sulfite

Cochemer Rosenberg

So romantisch die Verbindung zwischen Rosen und Wein auch klingen mag; die Rose stand nicht Pate bei der Namensgebung. Vielmehr hat der Begriff seine Wurzeln im keltischen „ross“ oder „rost“, sowie der Verkleinerungsform „rosen“ und bedeutet „hervorspringende Anhöhe“. Die Geländeform war also entscheidend.

Gefühlsmäßig spielt natürlich auch die uralte mystische Verbindung zwischen Rebe und Rose eine nicht unbedeutende Rolle. Diese wurde besonders im Mittelalter sehr emotional beschrieben und besungen. Ein schönes Beispiel hierzu findet sich in der Erzählung von „Tristan und Isolde“, welche mit einem sehr bewegenden Bild der Verschlungenheit mit Rebe und Rose endet:

Und wie diese Historie sagt, so hieß der König auf Herren Tristans Leichnam eine Weinrebe setzen und auf der Frau Isolde Leichnam einen Rosenstock: Diese beiden Ranken wuchsen zusammen, daß man sie in keiner Weise von einander bringen mochte.

Größe der Lage ca. 22 ha
Haupthimmelsrichtung Westsüdwest
Bodenart flach- bis mittelgründiger, steiniger Quarzitschiefer- und Grauwackenverwitterungsboden
Die Weine dieser Lage werden charakterisiert als fruchtig und körperreich.